Hochzeiten rund um die Welt
• Mexiko •

„Hochzeit rund um die Welt“ ist unsere neue Blog-Serie, in der wir euch einen Einblick in andere Kulturen und Hochzeitstraditionen geben. Wir nehmen euch mit auf kleine Reisen in fremde Länder und deren Art eine Hochzeit zu feiern.

In diesem Beitrag stellen wir euch Mexiko mit seinen ganz besonderen Eigenheiten als Hochzeitsinspiration und -destination vor. Achtung, es wird bunt!

Fröhliche Mariachi-Musik, lustige Piñatas, kühle Tequilas, atemberaubende Strände und scharfe Soßen. Mexiko ist aus gutem Grund eines der beliebtesten Reiseziele. Historische Sehenswürdigkeiten der Maya-Kultur, beeindruckende Wasserfälle, teils aktive Vulkane, tropische Wälder und die Wüste machen das Land zu einer abwechslungsreichen Gegend mit großer Vielfalt. Man sollte bei einer Reise aber beachten, dass in Mexiko starke regionale Klimaunterschiede herrschen, die für Wüstenklima im Norden, kühleres Gebirgsklima im zentralen Hochland und tropisches Klima an der Küste sorgen.

Hochzeit auf mexikanische Art

Die typisch knallig-bunten Farbtöne spiegeln sich auch in der Hochzeitsdekoration wider. Das mexikanische Lebensgefühl sorgt für eine ausgelassene Atmosphäre, in der richtig gefeiert werden muss!

Das Brautpaar bekommt traditionell bei der Hochzeit viel Hilfe. Diese Paten werden Madrinas und Padrinos genannt, die bei den Feierlichkeiten als Helfer zur Seite stehen. Das Brautpaar braucht nicht umsonst so viele hilfsbereite Freunde und Verwandte, da bei diesen Feierlichkeiten hunderte von Gäste eingeladen werden. Eine der wichtigsten Aufgaben der Madrinas ist es während der Trauzeremonie notwendige Hochzeitsutensilien zu tragen.

Zu der Hochzeitstradition gehört die Übergabe von 13 Goldmünzen. Der Bräutigam überreicht bei der Trauung die Goldmünzen der Braut, um damit symbolisch zu zeigen, dass er ihr nicht nur finanzielle Unterstützung gibt sondern ihr auch vertraut und ihr die Kontrolle über alle weltlichen Güter gibt. Die Zahl 13 repräsentiert die 12 Apostel und Christus. Bei einer weiteren Tradition legt eine Pate ein kunstvoll verziertes Seil um das Brautpaar, das ewige Einheit symbolisiert.

Bei der mexikanischen Hochzeit wartet man vergeblich auf Hochzeitsreden oder auf ein formelles Rahmenprogramm. Die Gäste genießen eher die Musik, bis es schließlich zu einer anderen Tradition kommt, die „Schlange des Meeres“ genannt wird. Bei diesem Tanz bildet das Brautpaar eine Brücke, indem sie auf zwei Stühlen stehen und sich an einer Schleife festhalten. Die Aufgabe der Gäste besteht darin, Hände haltend unter der Brücke durchzutanzen, um so symbolisch das Glück mit dem Brautpaar zu teilen.

Gut aufgetischt ist die halbe Hochzeit

Ebenso wie eine Hochzeits-Piñata ist auf der Hochzeit traditionelles Essen unverzichtbar! Die herzhaften Gerichte werden aus mariniertem Hühnchen oder Rindfleisch zubereitet, und anschließend mit warmen Tortillas, Koriander oder Limetten serviert. Mexikanischer Reis, der mit Paprika, Tomaten und Safran gewürzt wird, dient als eine übliche Beilage. Die typisch mexikanische Hochzeitstorte ist eine weiße Torte, die aus drei Milchsorten: Vollmilch, Dosenmilch und Kondensmilch, besteht. Der Rosca Kuchen stellt die Krone der 3 Könige dar und wird mit Zitrusgeschmack verfeinert.

Weitere wunderschöne Eindrücke zu mexikanischen Hochzeiten und passende Papeterie findet ihr hier:

Carmen
Pfingstrose
Carmen


Entdeckt unsere wunderschöne Papeterie bei Cotton Bird.

Unsere Must-have-Hochzeitskarten passend zum mexikanischem-Stil:
Felicie, Viktoria, Carmen, Ishilde, Eulalie, Rosae

Weitere Inspirationen unserer Papeterie findet ihr auf unserem Pinterest-Kanal.

Verpasst keine Neuheiten und Neuigkeiten von Cotton Bird
auf unseren Facebook & Instagram-Seiten!

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.